Donnerstag, 18. Juli 2024

Bautagebuch - Neubau Feuerwehrhaus

Bereits seit 1969 sind die ehemaligen Ortsgemeinden Rieschweiler und Höhmühlbach schon in der Gemeinde Rieschweiler-Mühlbach vereint. Die beiden Feuerwehreinheiten bestehen allerdings nach wie vor - ebenso die beiden Feuerwehrgerätehäuser. Bei einem Blick in beide Häuser wird deutlich, dass diese längst am Ende ihrer Lebensgeschichte angekommen sind und auch insbesondere die Platzverhältnisse den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht werden.

In diesem Zuge wird für beide Einheiten bereits seit 2014 ein neues, gemeinsames Feuerwehrgerätehaus geplant. Nachdem im Frühjahr 2021 die ersten Ausschreibungen veröffentlicht wurden, wurden in der Sitzung des Verbandsgemeinderats am 15.07.2021 die ersten Aufträge vergeben. Geplant ist das Feuerwehrhaus mit sechs Stellplätzen sowie einem Außenwaschplatz, einem Sozialtrakt verteilt über zwei Stockwerke am linken Ende der Halle und am anderen Ende der Fahrzeughalle ein Werkstattbereich mit Schlauchwaschanlage und Schlauchtauschraum für alle Einheiten der Verbandsgemeinde. Darüber hinaus soll hinter dem Haus eine größere Übungsfläche entstehen und um das Haus finden sich verteilt mehrere Parkplätze.

Auf dieser Seite möchten wir den Bau unseres neuen Feuerwehrhaus schriftlich und bildlich etwas begleiten.

In den letzten beiden Wochen wurde im Außenbereich weiter gepflastert und weitere Arbeiten im Bereich zwischen Wirtschaftsweg und Durchfahrt gemacht. Die Schlauchwäsche wurde endgültig positioniert und aufgebaut. Ebenso wurde die Trennwand im Schulungsraum eingebaut. Der Treppenraum ist mittlerweile gestrichen und es wurden weitere Einrichtungsgegenstände, wie Briefkasten und Bänke für die Umkleiden, angeliefert. Zudem wurden die Küchenmöbel im Raum für die SEG-V Einheit aufgebaut. Neben angelieferten Reinigungsgeräten läuft derzeit auch die Grundreinigung des Gebäudes.

Auch die vergangenen Tage hat sich nochmal einiges getan. Es wurden die Büromöbel angeliefert und aufgebaut. Zudem wurdes das Hochregal für die Fahrzeughalle und weitere Regale für Putzmittel und ähnliches geliefert. Im Treppenhaus wurde das Gerüst abgebaut und die Jalousien wurden angeschlossen und sind nun voll funktionsfähig. Es wurden zudem weitere, kleinere Fliesenarbeiten erledigt. Im Außenbereich wurde der Bauzaun entfernt, sowie größere Aufräumarbeiten getätigt, sodass viele Flächen nun erstmalig im fertigen Zustand frei zu sehen sind. Zudem laufen die letzten Arbeiten an der Außentreppe und es wird die Außenbeleuchtung derzeit installiert.

Seit Montag, den 15.05.2023 ist das neue Feuerwehrhaus offiziell zum Bezug freigegeben. Dazu wurde in den vergangenen Tagen noch einiges getan. Der Hof ist nun komplett fertig gepflastert - alle Anschlüsse zwischen den Flächen sind gemacht und das Haus ist vollständig umfahrbar sowie die Parkplätze nutzbar. Zudem wurde bereits die erste Fertiggarage sowie ein Betriebsmittellager neben dem Werkstattbereich in Stellung gebracht. Die zweite (durch den Förderkreis beschaffte) Garage folgt nächste Woche. Außerdem wurden die Außentreppe sowie die Außenbeleuchtung fertiggestellt und zahlreiche Aufräumarbeiten getätigt. Im Inneren wurden zahlreiche Räume gereinigt. Es sind nun alle bisher angelieferten Möbel aufgebaut und für den Umzug final in Stellung gebracht. Im Floriansstübchen hat der Förderkreis mit der Einrichtung begonnen, die Teeküche wurde geliefert und wird derzeit aufgebaut. Zudem wurde begonnen, Handtuchhalter, Seifenspender und ähnliches anzubringen. Auch das Schwerlastregal sowie der Briefkasten wurden in Stellung gebracht. Im Laufe der vergangenen Tage wurden zudem viele wichtige Abnahmen und Einweisungen (z.B. Aufzug, Abgasabsaugung, etc.) durchgeführt. Derzeit wird noch die Schließanlage vom Gebäude eingebaut. In der Schlauchwaschanlage wurden zum Einrichten bereits die ersten Schläuche gereinigt.

Heute war es endlich soweit. Nachdem gestern bereits erste Gegenstände und Materialien umgezogen sind, wurden heute Fahrzeuge sowie Einsatzkleidung vom alten Standort zum neuen Feuerwehrhaus verlegt.
Zwei anstregende Tage liegen zurück und viel Arbeit wartet noch... Gleichzeitig wurde mit weinendem Auge das alte Haus mit vielen Geschichten verlassen und das neue Haus mit einem Lächeln auf den Lippen bezogen.
Wir werden zu gegebener Zeit nochmal ausführlich berichten.

Kontakt

Feuerwehr Rieschweiler-Mühlbach

Im Hechtloch 32
66509 Rieschweiler-Mühlbach

Telefon 06336/5455 (Gerätehaus, nicht dauerhaft besetzt)