Sonntag, 01. August 2021

Erfreulicherweise gab es in letzter Zeit nur wenige Einsätze für die Feuerwehr Rieschweiler abzuarbeiten. Doch dies bedeutet keine Stagnation - ganz im Gegenteil, die einsatzfreie Zeit bietet Raum, um Wissen und Können zu vertiefen. Gerade in den heißen Sommermonaten ist es unvorhersehbar, wie schnell ein Brand entstehen und sich außbreiten kann, vorallem auf Ackerland und in Waldgebieten. Demnach ist es unumgänglich sich auf eventuelle Einsatzszenarien vorzubereiten. So haben sich die Kameradinnen und Kameraden in der letzten Zeit vermehrt dem Thema Wald- und Flächenbrand gewidmet. Dabei wurde insbesondere die Brandbekämpfung mit möglichst geringem Wasseraufwand geübt, da sich die Wasserversorgung gerade auf ländlichen Flächen und im Wald schwierig gestaltet. In diesem Zuge wurde auch die Nutzung des "Pump-and-Roll" Systems, welches die Möglichkeit zur Wasserabgabe von unserem Tanklöschfahrzeuges während des Fahrens mit Schrittgeschwindigkeit bietet, erprobt. Aber auch in der Theorie konnten sich die Einsatzkräfte weiterbilden. Gemeinsam wurden potentielle Einsatzstellen angefahren, mögliche Situationen durchgesprochen und erarbeitet, wie sich zum Beispiel eine stabile Wasserversorgung im Einsatzfalle errichten ließe.

Samstag, 10 März 2018 20:32

Erste-Hilfe in der Feuerwehr

Oftmals erreichen die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Einsatzort vor dem Rettungsdienst und der Polizei. Deshalb ist es ebenso von Nöten, auch über den Tellerrand hinaus, Kenntnisse in der Ersten Hilfe zu erlernen. Zudem macht es das immer umfangreichere Übungs- und Einsatzgeschehen unabdingbar, auch zum Eigenschutz, Erste-Hilfe Maßnahmen in ausgeweiteter Form zu beherrschen. Um immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben und so die bestmögliche Absicherung für Bürger und eigene Einsatzkräfte bieten zu können, führt die Feuerwehr Rieschweiler in regelmäßigen Abständen Erste-Hilfe Fortbildungen durch. Dabei werden von geübten Ausbildern und erprobten Rettungskräften die Vorgehensweisen in bestimmten Einsatzsituationen geschildert, zu beachtende Besonderheiten aufgezählt und anschließend durch die Mannschaft kräftig beübt.

So fand auch an den beiden Dienstabenden 28.02.2018 und 07.03.2018 eine solche Aus- und Fortbildungseinheit statt. Im Vordergrund stand das Vertiefen von Basismaßnahmen, sowie die Übung im Umgang mit dem eigenen Material. Seit geraumer Zeit führt das (in der Regel) erstausrückende Fahrzeug, das TLF 16/25, einen Rettungsrucksack mit Material zur erweiterten Ersten-Hilfe sowie einen AED mit sich.

 

Freitag, 26 Januar 2018 13:52

Sturm- und Regenwetter aus Feuerwehrsicht

Leider hat das neue Jahr direkt eine schwere, langanhaltende Unwetterfront und viel Regen mit sich gebracht. Auch die Feuerwehren werden bei solchen Ereignissen hellhörig und versuchen sich weitestgehend möglich auf eventuelle Einsätze vorzubereiten. So haben sich die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rieschweiler an den ersten Übungsabenden in 2018 dem Thema Unterstützung bei Unwettereinsätzen gewidmet. Besonders häufig treten vollgelaufene Keller oder umgestützte Bäume zu dieser Zeit in das Einsatzgeschehen der Feuerwehren. Deshalb wurde der Umgang mit Wassersauger, Tauchpumpe und Kettensäge geübt und auf eventuelle Gefahren in Unwettereinsätzen hingewiesen.

Glücklicherweise ging das Unwetter dann doch mehr oder weniger glimpflich an unserem Einsatzgebiet vorbei. Bis auf wenige kleinere Amtshilfen,  beispielsweise beim Reinigen von verschlammten Straßen oder verstopften Kanälen und einigen Kontrollfahrten,  hatte die Feuerwehr Rieschweiler keine Einsätze zu verzeichnen.

 

Seite 10 von 21

Kontakt

Feuerwehrgerätehaus Rieschweiler

Wiesenstraße 9
66509 Rieschweiler-Mühlbach

Feuerwehrgerätehaus Höhmühlbach

Schulstraße 2
66509 Rieschweiler-Mühlbach