Montag, 21. Juni 2021
Samstag, 09 September 2017 15:58

kein Stillstand in der Feuerwehr

Auch wenn es in letzter Zeit glücklicherweise einsatzmäßig eher weniger zu tun gibt, bedeutet dies kein Stillstand in der Feuerwehr. Ganz im Gegenteil - die Zeit wird genutzt um neues Wissen zu erlangen und bestehndes Wissen und Können zu verbessern. So standen in den letzten Wochen vermehrt außergewöhliche Übungen und Trainingseinheiten auf dem Plan.

Gegen Mitte August konnten die Kameraden der Schnellen Einsatzgruppe - Verpflegung des Landkreises Südwestpfalz, welche in Rieschweiler stationiert ist, ihr Können unter Beweis stellen. Die Einheit wurde gebeten, die Mittagsverpflegung für die rund 50 Teilnehmer des Berufsfeuerwehrtages der Jugendfeuerwehren Höhfröschen, Höheischweiler und Petersberg zu übernehmen. Vor Ort konnten Vorgänge und Abläufe im Umgang mit der Feldküche erprobt werden, um eine möglichst effiziente Vorgehensweise im Einsatzfall ermöglichen zu können.

Zudem trafen sich die Einheiten Rieschweiler, Höhmühlbach und Nünschweiler zu einer gemeinsamen Übung auf dem Huberhof in Nünschweiler, welcher ein besonderes Einsatzobjekt im Ausrückebereich darstellt, um gemeinsam die Vorgehensweise im Falle eines Brandes zu beüben. Die Schwierigkeit bei diesem potenziellen Einsatzobjekt liegt in der kontinuierlichen Wasserversorgung. Auch bei dieser Übung konnten Vorgänge und Alternativen im Einsatzfall ausgiebig diskutiert und besprochen werden.

Ebenfalls feuerwehrintern wurde Vieles geübt. Ende August wurde das Vorgehen im Falle einer Flugzeugnotlandung auf dem Landeplatz Pottschütthöhe erprobt. Besonders die schnelle und effektive, aber sichere Personenrettung stand an diesem Abend im Vordergrund. Am ersten Übungsabend im August wurde der Umgang mit der Wasserstrahlpumpe geübt. Das Übungsszenario wurde bewusst eher simpel und unrealistisch gestaltet, sodass die richtige Handhabung aller benutzten Armaturen und Geräte den Zweck dieser Übung darstellten sollte. Besonders die neuen, jungen Kameraden sahen diesen Abend als Chance, ihr Wissen erheblich zu verbessern, während die "älteren" Kameraden, ihre Erfahrungen teilen konnten.

Insgesamt betrachtet erfüllten alle Übungen ihren Zweck und konnten zu einem Wissensschub für alle Kameraden in der gesamten Feuerwehr führen. Auch die Kameradschaft, sowohl intern, als auch extern wurde spürbar verbessert.

 

Dienstag, 27 Juni 2017 21:20

Großübung am Feuerwehrfest

Im Rahmen des Feuerwehrfestes 2017 wurde die jährliche Großübung der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde auf dem Festplatz in der Nähe des Feuerwehrgerätehauses in Rieschweiler durchgeführt.Von drei Bereitstellungsräumen fuhren die Jugendfeuerwehren aus Rieschweiler, Thaleischweiler, Reifenberg, Höhfröschen, Höheischweiler, Petersberg und Weselberg die Übungsstelle an. Bereits auf der Anfahrt waren die meterhohen Flammen des brennenden Holzstapels sichtbar. Vor Ort wussten alle Jugendlichen direkt, was zu tun ist, sodass der Aufbau des Löschangriffs zügig und ohne größere Komplikationen verlief. Beim Ertönen des Signalhorns konnten alle Übungsteilnehmer gleichzeitig die Brandbekämpfung beginnen. Durch den Einsatz mehrerer C-Rohre war das Feuer bereits nach kurzer Zeit, unter Bildung einer großen Rauchsäule, gelöscht. Im Anschluss wurden alle Übungsteilnehmer und Zuschauer ausreichend mit Essen und Trinken versorgt.

Die Jugendfeuerwehr Rieschweiler bedankt sich bei allen Übungsteilnehmer und Betreuern für den reibungslosen Ablauf der Übung und bei allen Zuschauern für das entgegengebrachte Interesse !

 

Dienstag, 27 Juni 2017 20:48

Feuerwehrfest 2017

Gemäß des Zweijahresrhythmus hat die Feuerwehr Rieschweiler in diesem Jahr ein weiteres Feuerwehrfest ausgetragen. Im Gegensatz zu den Vorjahren, begann das Fest bereits am Samstagnachmittag mit einer Großübung der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde. Nach der gelungenen Großübung wurden alle Übungsteilnehmer und Zuschauer ausreichend verpflegt. Gegen Abend ging das Fest in ein gemütliches "Dämmerschobbe" mit Wurstsalat über. Sonntags konnten Besucher beim "Frühschobbe" frisch in den Tag starten und beim traditionellen Mittagessen (brasilianischer Rahmbraten mit Nudeln) liesen sich, trotz der eher schlechten Besucherzahlen, zufriedene Blicke in den Gesichtern erkennen. Der anschließende Verkauf von Kaffee und Kuchen war sowohl geschmacklich als auch finanziell ein voller Erfolg.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Wetter an beiden Festtagen hervorragend mitgespielt hat und das Fest insgesamt als erfolgreich, sowohl finanziell, als auch im Hinblick auf die Förderung der Gemeinschaft im Ort und unter den (Jugend-) Feuerwehren bezeichnet werden kann. Dennoch war ein klarer Rückgang, der Besucherzahlen, besonders sonntags, spürbar.

Die Feuerwehr Rieschweiler bedankt sich bei allen Helfern für ihr Engagement und dankt allen Gästen für den Besuch.

 

Seite 11 von 20

Kontakt

Feuerwehrgerätehaus Rieschweiler

Wiesenstraße 9
66509 Rieschweiler-Mühlbach

Feuerwehrgerätehaus Höhmühlbach

Schulstraße 2
66509 Rieschweiler-Mühlbach